Die Führungskräfte des Ortsverbandes

 

Ein Ortsverband funktioniert wie eine Firma: es gibt verschiedene Führungsebenen und Abteilungen mit entsprechenden Aufgabengebieten und Rechten - aber auch Pflichten.

Die höchste Position im Ortsverband hat der Ortsbeauftragte. Ihm obliegt die gesamtverantwortliche Leitung des Ortsverbandes in seinem Zuständigkeitsbereich.

Dieser gliedert sich in die Themengebiete:

- Arbeitssicherheit
- Haushalt
- Fürsorge für die Helfer des Ortsverbandes
- Öffentlichkeitsarbeit
- Ausbildung der Einheiten
- Wartung und Instandhaltung der Einsatzausrüstung
- Erfüllung der Aufgaben für seinen Zuständigkeitsbereich

Der OB ist Disziplinarvorgesetzter aller Helfer. Ferner ist er direkter Vorgesetzter des stellvertretenden Ortsbeauftragten, der ihn in Abwesenheit vertritt.

Selbstverständlich ist er auch Vorgesetzter des Zugführers.

Dem stv. Ortsbeauftragen obliegt das Führen des OV-Stab. Er ist für den inneren Dienst sowie die Ausbildung und Einsatzbereitschaft des OV-Stab verantwortlich.

Neben seinen regulären Aufgaben ist er auch das Bindeglied zwischen Ortsverband und THW Jugend.

Im Einsatzfall wird der LuK Stab des Ortsverbandes von ihm geführt. Er zeigt sich Verantwortlich für die Alarmierung, Nachalarmierung, Versorgung sowie Ablösung der OV Kräfte.

Zeitgleich ist er die Kontaktperson zum Anforderer und gegebenenfalls zu einer übergeordneten Ebene in der THW Struktur (z.B. Geschäftsstelle).

Ortsbeauftragter
Bild von Mathias  Safhöfer Ortsbeauftragter Mathias Safhöfer
stv.Ortsbeauftragter
Bild von N.  N. N. N.